Archiv 2014

Januar 2014 - SPD Gronau-Epe

Stark vor Ort - stark im Web Stark vor Ort ist das Motto der SPD Gronau und EPE und Stark im Web finden die WebSozis. Mit ihrem Internetauftritt www.spd-gronau-epe.de präsentiert sich die SPD aktuell und in einem frischen Design. Neben vielen Berichten finden sich umfangreiche Informationen über die einzelnen Gremien des Ortsvereines und der Fraktion im Stadtrat. Mit einem einfachen E-Mail-Klick kann man schnell Kontakt aufnehmen. Den WebSozis gefällt der Auftritt jedenfalls so gut, dass sie an die Homepage www.spd-gronau-epe.de den WebSozis des Monats Januar 2014 verleihen. Das die Gronauer Genossen besonderes im Internet leisten wird auch daran deutlich, dass ihre Bürgermeisterkandidatin Sonja Jürgens für ihre Webarbeit genau vor einem Jahr ausgezeichnet worden ist.

 

Februar 2014 - SPD Dietfurt

Die WebSozis-Seite des Monats Februar 2014 geht in die südliche Oberpfalz zu den Dietfurter Genossinnen und Genossen für die Homepage www.spd-dietfurt.de. Ortsvereinsvorsitzende und Webmasterin Carolin Braun schafft es trotz zahlreicher Ehrenämter immer, die Homepage auf aktuellem Stand zu halten. Inzwischen präsentiert sich die Dietfurter SPD auch auf einer Facebookseite, wo die direkte Kommunikation mit Interessierten noch schneller geht. Die Dietfurter Genossen stellen auf ihrer Webseite passend zur Kommunalwahl am 16.03.14 die zukünftigen Schwerpunkte ihrer Arbeit im Stadtrat und vor allem die Ziele der Bürgermeisterkandidatin Carolin Braun vor. Sie präsentieren den interessierten Bürgern ihre zukunftweisenden Ideen rund um Energie, Wirtschaft, kommunale Finanzen, Familienpolitik und ihre Pläne für Verbesserungen der Arbeitsweisen im Stadtrat übersichtlich und klar strukturiert.. Die WebSozis gratulieren zum gelungenen Auftritt und drücken mindestens 3.500 Daumen für die Kommunalwahl am 16.03.2014.

 

März 2014 - SPD Arzberg

Bewegtes Arzberg

Mit ihrem Leitsatz "Wir bewegen Arzberg" zeigen die oberfränkischen SPDler nicht nur wie man erfolgreich eine Stadt gestaltet, sondern setzen auch das Internet mit ihrem Auftritt in Bewegung.

Aktuell und modern gestaltet hebt sich www.spd-arzberg.de besonders hervor. Vorsitzender Stefan Klaubert setzte für www.spd-arzberg.de ein individuelles Design um und beweist so, wie weit sich auch das WebSoziCMS bewegen lässt, um seine Internetseiten damit von vielen anderen Auftritten zu unterscheiden.

Die Arzberger Genossen machen damit deutlich, dass sie nicht nur ihre Heimatstadt gemeinsam mit Bürgermeister Stefan Göcking positiv gestalten, sondern auch im Internet für ihre Stadt federführende Arbeit leisten. Diese positiven Ergebnisse sind vor Ort sichtbar und weltweit dank der Homepage nachlesbar.

Die rund 3.500 WebSozis verleihen deshalb gerne den Preis "WebSozis Seite des Monats" im März 2014 an die SPD Arzberg.

 

April 2014 - SPD Gerolsteiner Land

Spritzig und heiß

Die Auszeichnung "WebSozis-Seite des Monats April 2014" geht in die Vulkaneifel - in die Region von sprudelnden Quellen - zum dort beheimateten SPD Ortsverein Gerolsteiner Land. Die Homepage http://www.spd-gerolsteiner-land.de überzeugte die WebSozis bei ihrer Kandidatenkür mit ihrer klaren Struktur und den aktuellen Inhalten.

Auch mit Blick auf die Europa- und Kommunalwahlen Ende Mai kann sich der Besucher über die Kandidaten informieren und ein Bild machen.


 

 

August 2014 - SPD Straelen

SPD Straelen feiert im August
 
Mit der geschätzten Auszeichnung WebSozis-Seite des Monats wurde der Internetauftritt des SPD Ortsvereins Straelen im August 2014 ausgezeichnet. Die Genossen in der Stadt im Landkreis Kleve stellen ihre Arbeit in Ortsverein und Stadtrat regelmäßig vor.
 
Auch bietet der Menüpunkt "Das waren die Jahre" mit seinen Jahresrückblicken eine umfangreiche Sicht auf die Arbeit in über zehn Jahren. Dies bietet dem interessierten Besucher umfangreichen Lesestoff. Mit seinem ansprechenden Titelbild bieten die Genossen auf www.spd-straelen.de einen netten Eindruck der Stadt an.
 
Nicht unerwähnt soll die Aktion "Bäume für Straelen" bleiben, die natürlich auch hervorragend dokumentiert ist.
 
Die WebSozis gratulieren zum Ehrenpreis und wünschen für die weitere Arbeit den Straelenern Genossen viel Erfolg.

 

Aktuelles

Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den "Jamaika"-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit "Trippelschritten" könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. "Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. "Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

Es ist jetzt die Zeit für eine mutige Politik zum Schutz des Weltklimas. Deutschland kommt dabei nach wie vor eine zentrale Rolle zu. Allerdings hat die Bundeskanzlerin die Chance verpasst, mit ihrer Rede ein Signal für eine ambitionierte Klimaschutzpolitik zu geben. "Die Bundeskanzlerin hatte heute die einmalige Chance, ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft zu

Das heute vorgestellte Sachverständigengutachten der Wirtschaftsweisen sieht ein kräftiges Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent im kommenden Jahr voraus. Damit übertrifft es die ohnehin guten Prognosen der Bundesregierung und bestätigt einmal mehr den wachstumsfreundlichen Kurs der SPD-dominierten Wirtschaftspolitik. "Für die aufgeworfenen wichtigen Zukunftsfragen des Gutachtens kann die SPD gute Konzepte vorlegen. Sowohl haben wir eine Investitionsoffensive für

Farbe bekennen - Mitglied werden!

Online Mitglied werden

Mitgliedernetz SPD

Mitmachen bei der SPD