Zitateersicht Suchergebnis

Eintr臠e finden

Bessere Suchergebnisse gibt es bei Beachtung der Gro゚- und Kleinschreibung.

  • Das ist das Merkmal des großen und guten Menschen, dass er immer zuerst auf das Ganze und auf Andere sieht, auf sich zuletzt.

    [Adalbert Stifter, 23.10.1805-28.01.1868]

  • Wenn die Fakten nicht mit der Theorie übereinstimmen, ändere die Fakten.

    [Albert Einstein]

  • Die Erfahrung ist zwar eine gute Lehrmeisterin, aber sie lässt sich die Lehre teuer bezahlen. Umso besser muss man bei ihr das erste Mal lernen.

    [Carl Hilty]

  • Nichts in der Welt wirkt so ansteckend wie Lachen und gute Laune.

    [Charles Dickens]

  • Oper = Eine hübsche Unterhaltung, die noch besser wäre, wenn nicht dabei gesungen würde.

    [Claude Debussy (1862-1918), französischer Komponist]

  • Der Wert eines guten Abkommens beruht auf seiner Dauer.

    [Dschuang Dsi (370-302 v. Chr.), chinesischer Weiser]

  • Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, dass man unsere Zeit einmal "die gute alte Zeit" nennen wird.

    [Ernest Hemingway]

  • Eine gute wissenschaftliche Theorie sollte einer Bardame erklärbar sein.

    [Ernest Rutherford (1871 1937), britischer Experimentalphysiker, Chemienobelpreisträger 1908]

  • Eine Frau wird erst an dem Tag den Mann wirklich gleichberechtigt sein, an dem man auf einen bedeutenden Posten eine inkompetente Frau beruft.

    [Francoise Giroud]

  • Marktwirtschaft und Demokratie sind wie Siamesische Zwillinge: Stolpert der Eine, stolpert auch der Andere.

    [Franz Müntefering]

  • Eines der traurigsten Dinge im Leben ist, dass ein Mensch viele gute Taten tun muss, um zu beweisen, dass er tüchtig ist, aber nur einen Fehler zu begehen braucht, um zu beweisen, dass er nichts taugt.

    [George Bernard Shaw]

  • Eine Kuh, die gute Milch gibt, muss man auch mal streicheln.

    [Gerhard Schröder, SPD]

  • Das Erste, was man bei einer Abmagerungskur verliert, ist die gute Laune.

    [Gert Fröbe, Schauspieler]

  • Eine Gelegenheit klopft nie zwei Mal an. Das ist die traurige Wahrheit. Und wenn wir Dinge auf den nächsten Tag verschieben, kann es sein, dass dieser Tag nicht stattfindet.

    [Gloria Estefan (*1957), US-amerikanische Sängerin]

  • Die Geschichte der Menschheit ist voll von Beweisen, dass es nicht schwer ist, eine Wahrheit umzubringen. Eine gute Lüge ist unsterblich.

    [Gottfried August Bürger]

  • Eine Woche ist eine lange Zeit in der Politik.

    [Harold Wilson]

  • Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut.

    [Henri Cartier-Bresson]

  • Wenn jemand eine Theorie akzeptiert, führt er erbitterte Nachhutgefechte gegen die Tatsachen.

    [Jean Paul Sartre, Schriftsteller]

  • Jeder spinnt auf seine Weise - der Eine laut, der Andere leise.

    [Joachim Ringelnatz]

  • Ich will nie ein Nationalist sein, aber ein Patriot wohl. Ein Patriot ist jemand, der sein Vaterland liebt; ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der Anderen verachtet. Wir aber wollen ein Volk der guten Nachbarn sein, in Europa und in der Welt.

    [Johannes Rau, SPD]

  • Eine ausgewählte Büchersammlung ist und bleibt der Brautschatz des Geistes und des Gemütes.

    [Karl Julius Weber]

  • Wenn einer bei uns einen guten politischen Witz macht, dann sitzt halb Deutschland auf dem Sofa und nimmt übel.

    [Kurt Tucholsky]

  • Ein guter Soldat greift nicht an. Ein überlegener Kämpfer siegt ohne Gewalt. Ein großer Eroberer gewinnt ohne Kampf. Ein erfolgreicher Verwalter leitet ohne Vorschriften. Das ist intelligente Gewaltlosigkeit. Das ist menschliche Macht.

    [Lao-Tse, Tao-Te-King]

  • Nicht einer würde sich an den Guten Samariter erinnern, wenn der nur gute Absichten gehabt hätte. Er hatte auch Geld.

    [Margaret Thatcher (*1925), britische konservative Politikerin, Premierministerin 1979-1990]

  • Unsere Generation wird eines Tages nicht nur die ätzenden Worte und bösen Taten der schlechten Menschen zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der guten.

    [Martin Luther King, amerikanischer Bürgerrechtler]

  • Einer Frau, die einem ihr wahres Alter sagt, sollte man niemals trauen. Eine Frau, die einem das sagt, würde einem alles sagen.

    [Oscar Wilde]

  • Eine ernste Sache mit Humor betrachten heißt noch lange nicht, ihren Ernst zu verkennen.

    [Peter Bamm]

  • Es gilt das so genannte Struck'sche Gesetz, nämlich: Die Regierung ist das Eine; was am Ende rauskommt, ist Sache des Parlaments. Und in der Regel kommt etwas Besseres raus.

    [Peter Struck (SPD), Fraktionsvorsitzender, 17.01.2006]

  • Ein Lügner muss ein gutes Gedächtnis haben.

    [Pierre Corneille (1606-1684), französischer Dramatiker, Der Lügner]

  • Einer der Hauptnachteile mancher Bücher ist die zu große Entfernung zwischen Titel- und Rückseite.

    [Robert Lembke]

  • Es hat keinen Sinn, Sorgen in Alkohol ertränken zu wollen, denn Sorgen sind gute Schwimmer.

    [Robert Musil (1880-1942), österreichischer Erzähler, Essayist und Dramatiker]

  • Nachrichtensprecher fangen stets mit 'Guten Abend' an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, dass es kein guter Abend ist.

    [Rudi Carrell]

  • Der Schlüssel zu einer guten Rede lautet: Man braucht einen genialen Anfang, einen genialen Schluss und möglichst wenig dazwischen.

    [Sir Peter Ustinov, Schauspieler]

  • Eine Frau, gleichgestellt, wird überlegen.

    [Sokrates]

  • Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.

    [Theodor Heuss]

  • Denn wahr ist nur, was nicht in diese Welt passt.

    [Theodor W. Adorno, "Ästhetische Theorie"]

  • Ich bin ein guter Schwamm, denn ich sauge Ideen auf und mach sie dann nutzbar. Die meisten meiner Ideen gehörten ursprünglich anderen Leuten, die sich nicht die Mühe gemacht haben, sie weiterzuentwickeln.

    [Thomas Alva Edison]

  • Schlechte Kandidaten werden gewählt von guten Bürgern, die nicht zur Wahl gehen.

    [Thomas Jefferson, Politiker]

  • Ja, selig ist der gute Christ, wenn er nur gut bei Kasse ist.

    [Wilhelm Busch, Schriftsteller]

  • Die EU kostet jeden Deutschen im Jahr 90 Euro. Was kriegt er dafür? Einen Riesenabsatzmarkt für die deutsche Exportwirtschaft. Bequemes Reisen. Arbeit ohne Grenzen. Und das Schönste und Wichtigste: Einen Kontinent des Friedens. Das ist doch 90 Euro wert, finde ich.

    [Wolfgang Thierse, SPD, Berliner Zeitung 30.06.2005]

Zurück_zur_Uebersicht.

Drei zentrale Websozi-Links